Zum Inhalt

Zur Navigation

Tipps für die Verwendung von Mulden




Bei der Verwendung von Mulden für Ihre Abfälle gilt es einige Hinweise zu beachten, um einen problemlosen Ablauf zu gewährleisten.

Idealerweise wird die Mulde nur mit Materialien aus der gleichen „Kategorie“ befüllt. Eine Übersicht über die verschiedenen Materialien finden Sie hier. Eine Mulde darf nur bis zur Oberkante befüllt werden, das Material darf nicht über diese Kante hinausragen. Bitte beachten Sie: Eine überladene Mulde dürfen wir vom Gesetz her nicht abtransportieren.

Genehmigungen für das Aufstellen von Mulden

Wenn Sie die Mulde auf öffentlichem Gut abstellen wollen oder müssen, so ist dafür unter Umständen eine behördliche Genehmigung erforderlich. Dies variiert je nach Bundesland. In Wien ist dafür die Magistratsabteilung 46 zuständig:

MA 46, Telefon: 01 811 14-0, E-Mail: post@ma46.wien.gv.at

In Niederösterreich erteilt das jeweilige Gemeindeamt die Genehmigungen.

Wie viel Platz für die Mulde benötigt wird, hängt von der Muldengröße ab. Sie benötigen am Aufstellungsort mindestens 1 - 2 PKW-Längen Platz. Unsere LKW benötigen ungehinderten Zugang zur Mulde. Im Idealfall kann unser LKW vor oder hinter der Laderampe der Mulde zufahren und die Mulde in direkter Linie aufnehmen.


Sollten Sie darüber hinaus zur Verwendung von Mulden noch Fragen haben, stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer
05 77 76 gerne zur Verfügung!

Kontakt:

AES Abfall Entsorgung Sillaber GmbH - Gerda Sillaber

Fuhrgasse 8-10
2201 Seyring

Telefon +43 57 776

%6F%66%66%69%63%65%40%61%65%73%2E%77%69%65%6E

Öffnungszeiten

Bürozeiten:

Mo-Do: 06:30-17:00

Fr: 06:30-15:00

Schreiben sie uns